Die EXKURSION- zum Schloss Dyck in Jüchen

Die FRAKTION war endlich wieder auf Klassenfahrt! Im Rahmen einer fachlichen Exkursion bereiste Die FRAKTION am vergangenen Wochenende Schloss Dyck. Schloss Dyck (ausgesprochen Diek und nicht Deick) ist eines der bedeutendsten Wasserschlösser des Rheinlandes und liegt im wunderschönen Rhein Kreis Neuss.

Für Die FRAKTION war Schloss Dyck natürlich von großem Interesse, da der Landschaftsverband Rheinland schon lange in die Stiftung Schloss Dyck eingebunden ist, welche das Schloss und die umliegenden Gartenanlagen seit 1999 verwaltet und pflegt. Zudem gedenken wir den Sitz unserer Fraktion in diese beschauliche Immobilie zu verlegen.

Auf Schloss Dyck angekommen wurde zu Erst der Obstverkauf und der gegenüberliegende Souvenirladen genauestens unter die Lupe genommen (39€ für eine Kappe? Schlimm!).

Nach der ausführlichen Inspektion der lokalen Einkaufsmöglichkeiten holte uns auch schon die Leiterin unserer Führung ab.

Erste Station waren die in verschiedenste Formen zurechtgebogenen Obstbäume, die an Gabionen (klausurrelevant!) befestigt waren und wohlschmeckende Namen trugen, wie die Dycker Schmalzbirne.

Naschen war erlaubt, jedoch aufgrund der Jahreszeit eher schwierig.

Danach ging es weiter in den „Asiatischen Garten“, der vorrangig von den 50 unterschiedlichen Bambussorten und riesigen Steinen (danke RWE) geprägt war.

Sollten Sie auch einen „Asiatischen Garten“ mit 50 verschiedenen Bambussorten anlegen wollen, achten Sie jedoch auf die Rhizomsperren!

Nach dem Asiatischen Garten folgte ein „Englischer Garten“ und ein Meer von Bärlauch, welches unsere Sachkundigen Bürger*innen jedoch nicht essen durften (Fuchsbandwurm L).

Besonders stolz war man jedoch auf die alten Bäume, die der damalige Schlossherr und bekennender Pflanzensammler aus allen Teilen der Welt ins Rheinland brachte.

Aufgrund des stark abgesenkten Grundwasserspiegels (danke Tagebau) und der starken Dürren der letzten Jahre sind in den letzten Jahren leider viele Bäume gestorben und mussten durch Neupflanzungen klimaresistenterer Arten ersetzt werden.

Nach der botanisch geprägten Führung hofften wir endlich die Schlosseigene Brauerei zu besuchen und von Pfauen umringt eine kurfürstliche Hopfenkaltschale zu trinken, jedoch wurde daraus nichts….
Die Pfauen wurden abgeschoben, nachdem sie die Autos der Mitarbeiter*innen angegriffen haben und die Brauerei war schon lange versiegt….
Ein (leider nicht ganz so) herber Schicksalsschlag für unseren Bierpolitischen Sprecher Matthias Stadtmann: „Wir hatten große Hoffnungen, jedoch stirbt diese bekanntlich ja doch am Ende“.

Im Gegensatz zur fehlenden Brauerei war das Mittagessen in der Remise von Schloss Dyck keine Enttäuschung und konnte begeistern. Zwar waren die Portionen, wie es sich für ein schickes Restaurant in einem Schloss gehört, überschaubar, aber darüber konnte man nach einem Stück Mohnschmandkuchen mit Schlachsahne getrost hinwegsehen.

Nach dem Mittagessen ging die Arbeit jedoch weiter!

Bei einem Vortrag von Herr Spanier (Vorsitzender des Stiftungsrates und Geschäftsführer der Stiftung Schloss Dyck) bekamen wir einen Überblick über die Geschichte der Stiftung, der Rolle des LVR und über vergangene und aktuelle Probleme.

Ein Schwerpunkt waren hier die Veranstaltungsreihen welche in der Vergangenheit auf Schloss Dyck stattgefunden haben und die in der Zukunft anstehen bzw. geplant sind und mit denen Besucher aus dem Umland und auch aus weiterer Entfernung angelockt werden sollen.

Des Weiteren machte Herr Spanier deutlich vor welchen Herausforderungen wir hinsichtlich des Klimawandels stehen und welche Rollen Gärten wie Schloss Dyck dabei spielen, klimaresistente Baumarten zu identifizieren und gezielt einzusetzen.

Abschließend gaben wir Herr Spanier noch einige Anreize mit auf den Weg, wie Veranstaltungen für jüngeres Publikum mitsamt Campsite auf den umliegenden Feldern und ein zurückholen der Classic Days nach Schloss Dyck.

Die FRAKTION

Die Fraktion unterstützen und Beitrag teilen

Politischer Alltag

Städtetag NRW investigativ

Mitgliederversammlung des Städtetages NRW und das auch noch in der Weltmetropole Neuss. Kein Wunder, dass Die FRAKTION ihren kompetentesten Politiker, Ratsherr El Comandante Stadtmann für dieses wichtige Event nominiert hat. Am Mittwoch ging es dann für die Reisegruppe Essen um15:30

Weiterlesen »